12.11.2015

"Da werde ich doch Seekrank" - Im Wasserbett nicht möglich.

Nicht wenige Kunden stellen sich zu Anfang die Frage - Kann ich im Wasserbett Seekrank werden?
Wir können Sie im wahrsten Sinne des Wortes "beruhigen".
Der Grund für die Seekrankheit (oder auch Reisekrankheit genannt) auf Schiffen oder in Flugzeugen, ist die gegensätzliche Wahrnehmung unseres Gleichgewichtsorgans und der Optik in einem starren Raum, z.B. in der Kabine.
Dort spürt unser Körper die Bewegung der Wellen, sieht aber nicht sich oder seine Räumlichkeit in Bewegung, sie bleibt starr.
Durch diese Differenzen, kann ein Unwohlsein entstehen und es kommt zur Übelkeit.
Im Wasserbett verursacht der Körper selbst die sanfte Bewegung und sieht das leichte Schwingen. Hier ist für das Gehirn also alles im Lot.

Sie haben die Möglichkeit, die Dauer der Wasserbewegung durch Wahl der gewünschten Beruhigungsstufe zu beeinflussen.
Liebhaber des sanften Schaukelgefühls, wie das Wiegen des Babys in den Armen der Mutter, wählen ein nur leicht beruhigtes oder sogar gar nicht beruhigtes Wasserbett. Fühlen Sie sich wohler, wenn sich das Bett nach dem Hinlegen schnell beruhigt? Kein Problem, dann kommt eine höhere Beruhigung für Sie in Frage. Nehmen Sie sich Zeit und probieren Sie die verschiedenen Beruhigungsstufen in Ihrem Wabs Studio aus.