19.07.2017

Wasserbetten im Sommer

Wohltuende Kühle in heißen Sommernächten

Es ist bekannt, dass Wasserbetten permanent beheizt werden müssen. Über die richtige Temperaturwahl gibt es allerdings verschiedenste Meinungen und Ansichten. Ich las sogar von Wasserbettbesitzern die im Sommer angeblich eine Temperatur von 20° eingestellt haben wollen. Eindeutig ein Messfehler, gehen Sie einmal in 20° kaltes Wasser und stellen sich vor, sich 6-8 Stunden darin aufzuhalten, da werden Sie schon nach wenigen Stunden ein Fall für die Seenotrettung. Die Temperatur Ihres Wasserbettes sollte niemals unter 26° liegen, da sich sonst im Inneren Kondenswasser bildet, dass dann schnell zu einer Geruchsbelästigung führen kann. Für sehr wärmeempfindliche Menschen reicht es aber völlig aus, die Betttemperatur um die 27° zu haben. Das führt schon zu einem spürbaren Kühleffekt und schadet weder dem Schläfer noch dem Bett. Bei noch tieferen Temperaturen wird sich außerdem Ihr Körper genötigt sehen, Wärmeenergie zu produzieren, welches dann wegen eines zu kalten Bettes zu übermäßigen Schweißausbrüchen führt.