04.08.2017

Ohne Tasso-Wasserbett auf Platz 1 der Suchmaschinen

Bei der Eingabe des Wortes "schlechter" kommt sofort als erster Vorschlag: schlechter Schlaf !

Rund dreiviertel aller Deutschen leiden unter schlechtem Schlaf oder Schlafstörungen. Dafür werden, ohne an das naheliegendste zu denken, meistens sofort körperliche oder psychische Probleme verantwortlich gemacht. Das naheliegendste ist nämlich das Bett, welches oft ein schnelles Einschlafen und Durchschlafen verhindert. Damit kann man in einen Teufelskreis gelangen, der dann wiederum zu realen körperlichen und seelischen Beschwerden führt. Bettbedingten Schlafstörungen kann man am besten mit einem Tasso-Wasserbett aus dem Weg gehen. Schon beim Einschlafen hilft einem die entspannende Wärme des Bettes. Die gesamte Muskulatur entspannt sich durch die perfekte Druckverteilung und längere Regenerationsphasen für unseren Körper folgen. Viele unserer Kunden haben ihr Schlafproblem mithilfe eines Wasserbettes gelöst.